Modul:

Europa ist wählbar – Das europäische Parlament

 

 

Verantwortung u. Management:

 

Prof. Dr. Drs. h.c. Armin Heinen hat viele Jahre den Aachener Europastudiengang geleitet.
PD Dr. Ines Soldwisch hat kürzlich ihre Habilitationsschrift zur Geschichte des Europäischen Parlaments abgeschlossen.

 

 

Ansprechpartner: Wenzel Wittich (wenzel.wittich[@]leonardo.rwth-aachen.de)

 

Start: 16.04.2019

 

Zeit: Dienstag, 12:30-14:00 Uhr (Abweichende Uhrzeit am 07.05.: 14:30-16:00 Uhr)

 

Ort: Dautzenbergraum (001), Historisches Institut, Theaterplatz 14, 52062 (Abweichender Raum am 07.05.: Reumontraum)

 

Kurzbeschreibung

Zwischen dem 23. Mai und dem 26. Mai 2019 werden die „Bürger Europas“ ihre Abgeordneten für das Europäische Parlament neu wählen. Doch, wie sie damit tatsächlich Einfluss nehmen auf das politische Geschehen in Europa und unmittelbar ihre eigene Lebenswirklichkeit beeinflussen, das wissen die wenigsten – so jedenfalls das gängige Narrativ. Heinrich Pehle, Politikwissenschaftler in Erlangen-Nürnberg, beurteilt dagegen die Entscheidungsmacht des EP durchaus vorsichtig, sieht die nationalen Parteien, Parlamente und Regierungen bei Weitem im Vorteil, als eigentliche Motoren von Entscheidungen. Unter dem Stichwort des europäischen Mehrebenensystems werden wir über diese und andere Positionen diskutieren müssen.


Das Leonardo-Seminar insgesamt wird vertraut machen mit einer politischen Institution, die Geschichte hat und Geschichte machen möchte, die unser Leben in ganz unterschiedlicher Weise mittel- und unmittelbar prägt und auch die technische Entwicklung und Lebenswirklichkeit mitbestimmt hat. In dieser Hinsicht würden wir schon gegen Pehle Stellung nehmen.

 

Termine / Programm

 

16.04.2019:         Einführung – Was ist Parlamentarismus, und wie hat er sich in Europa entwickelt? Was ist das europäische Parlament und wo hat es sich hervorgetan? (Ines Soldwisch, Armin Heinen)

23.04.2019:         Wer wählt Europa? Wie sind die europäischen Bürger im Europäischen Parlament vertreten? Und welches Europa wählen sie? (Ines Soldwisch)

30.04.2019:         Populismus in Europa. Europa im Populismus. Das Beispiel Niederlande (Gloria Schulz)

07.05.2019:         Das EP im europäischen Mehrebenensystem – Geschichte und Gegenwart des EP (Ines Soldwisch) (Abweichende Uhrzeit: 14:30-16:00 Uhr, abweichender Raum: Reumontraum)

14.05.2019:         Wie die englische Presse während der Brexitkampagne das Europäische Parlament beurteilte (Robert Flader)


21.05.2019:         Das Europäische Parlament und dessen Schwierigkeiten mit der Öffentlichkeit – Die Öffentlichkeitspolitik des Europäischen Parlaments (Ines Soldwisch)


28.05.2019:         Europa hat gewählt – Was heißt das? (Diskussion: Professor Richter, Peter Pappert Aachener Zeitung, Ines Soldwisch und Armin Heinen Moderation)

11.06.2019:         Was heißt es, Präsident des EP zu sein? - Die Praxis europäischer Politik im EP (Martin Schulz) (Abweichende Uhrzeit: 12.00-14.00 Uhr)

 

Vorgehen/Arbeitsweise

Je nach Studienordnung, Modul und Leistung können Credit Points durch eine Teilnahme erworben werden.

 

Zertifikat ohne CP: Aktive Anwesenheit

3 CP – Essay (8-10 Seiten)