Modul:

Mobilitätsperspektiven

E-Mobilität als regeneratives Konzept zwischen Vergangenheit und Zukunft?
 
 

 

Verantwortung u. Management: Univ. Prof. Dr. Paul Thomes, WISOTECH

 

Ansprechpartner: Lena Knops, M.A. (knops[@]wisotech.rwth-aachen.de)

 

Start: 08.10.2018

 

Zeit: Montag, 18.00–20.00 Uhr

 

Ort: Raum B037, Kackertstr. 7

 

Kurzbeschreibung:

Mobilität ist ein ebenso unabdingbares wie dynamisches und relatives Phänomen. Grundsätzlich bedeutet sie das Vermögen sich zu bewegen – aus eigener oder mit Hilfe fremder Kraft. Die individuelle Reichweite räumlicher Mobilität weitete sich im Zuge der Industrialisierung sukzessive und multimodal von lokalen in globale Dimensionen. Zugleich begann das Zeitalter fossiler Mobilität. Mittlerweile drängen existenzielle Umweltprobleme nicht nur nach weiterer Effizienzoptimierung sondern nach einer grundsätzlichen, regenerativen Mobilitätswende in Richtung nachhaltiger Vermeidungsstrategien bezüglich Gütern, Personen und Daten. Digitalisierung und Künstliche Intelligenz schaffen gerade disruptive Perspektiven. E-Mobilität in ihren verschiedenen Varianten scheint momentan der Königsweg zur Lösung der existenziellen Herausforderungen.


Das Seminar thematisiert unter diesem Aspekt in einem ganzheitlichen, historisch basierten Ansatz E-Mobilitätsperspektiven im Kontext von Technik, Wirtschaft, Gesellschaft (Politik, Kultur) und Umwelt.


Das Format setzt ganz bewusst auf die Interaktion zwischen Studierenden und Referenten. Eine aktive Beteiligung der Studierenden ist explizit erwünscht. Experten aus den Bereichen IT/KI, Mobilitätsanwendung, Verkehrsorganisation und Innovationsmanagement diskutieren im Dialog mit den Studierenden Lösungsansätze mit Blick auf Strukturen, Konsumenten und Produzenten und die Frage welche Dimensionen von Mobilität und Vernetzung die Menschheit sich künftig leisten kann bzw. will.


Die Veranstaltung umfasst acht Expertenvorträge. Ergänzend dazu erarbeiten die Studierenden in fünf Sitzungen zur Verbreiterung der Wissensbasis zentrale Mobilitätsaspekte in einer Langzeitperspektive unter der Fragestellung ‚Geschichte als Dialog der Gegenwart mit der Vergangenheit über die Zukunft‘; Ziel ist eine kritische Einordnung der Expertenvorträge.

 

 

Programm / Termine: (folgen)

 

Für Expertenbeiträge angefragte Institutionen
AachenSmartCity; Aachener Verkehrsverbund; Cambio CarSharing; CermCity; Energieagentur NRW; EnergieLoft; IHK Aachen; ILS; share2drive; SmartLab Innovationsgesellschaft; SO Nah; velocity; Zentrum für zeithistorische Forschung, Potsdam

 

Von den Studierenden langzeitperspektivisch zu erarbeitende Themen
De- und Rekonstruktion der Begrifflichkeit Mobilität (Personen, Güter, Information …)
Mobilitätssystemanalyse:

 

- energetische Basis von Mobilität – zurück in die Zukunft? (regenerativ-fossil-regenerativ)

 

- analoge Mobilitätssysteme zwischen Kutsche und Hyperloop

 

-virtuellen Mobilität (augmented reality, …)

 

- selbstbestimmte und automatisierte Mobilität

 

Vorgehen/Arbeitsweise:

 

Bei regelmäßiger Anwesenheit ist der Erwerb von Credits nach Absprache im Rahmen der jeweils geltenden Prüfungsordnungen in Kombination mit der erbrachten Leistung möglich.
Es besteht überdies die Möglichkeit zur Publikation hervorragender Beiträge auf einer digitalen Plattform mit redaktioneller Betreuung durch das Schreibzentrum der RWTH.

 

Zertifikat ohne CP: aktive Anwesenheit

 

2 CP: Kurzreferat (3 Personen) - ohne Note

 

3 CP: Kurzreferat (als Gruppenleistung) und Schreiben eines Essays (6-10 Seiten) zu einer ausgewählten Fragestellung (Vergabe einer Note ist möglich)

 

4 CP: Kurzreferat (als Gruppenleistung) und Schreiben eines Essays (8-12 Seiten) zu einer ausgewählten Fragestellung (Vergabe einer Note ist möglich)

 

Literaturhinweise
Dienel, H.-L./ H. Trischler (Hg.), Geschichte der Zukunft des Verkehrs. Verkehrskonzepte von der frühen Neuzeit bis zum 21. Jahrhundert. Beiträge zur Historischen Verkehrsforschung, Frankfurt a.M./New York 1997.
Dorn, R.E., Alle in Bewegung. Räumliche Mobilität in der BRD, 1980-2010, Göttingen 2018.
Merki, C.M., Verkehrsgeschichte und Mobilität, Stuttgart 2008.
Thomes, P. et al., Grundlagen der Elektromobilität, in: Kampker, A. et al (Hgg.), Elektromobilität. Grundlagen einer Zukunftstechnologie, Berlin 2013, S.5-58.
Voigt, F., Verkehr, 2 Bde. in 4 Büchern, Berlin 1965.
Wolf, D./R. Goebel (Hgg.), Digitalisierung: Segen oder Fluch, Berlin 2018.
www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Themen/Energiewende/Mobilitaet/mobilitaet_zukunft/_node.html