Modul "Weltbevölkerung und Gesundheit"- SoSe 2017

(Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Dott – Lehrstuhl für Hygiene und Umweltmedizin)

Ansprechpartnerin: Frau Dipl. oec. troph. Anne Cormann (info@pfe24.de)

 

Zeit: Dienstag, 18.00 - 19.30 Uhr

Ort: UKA Aachen, Hörsaal 5, Pauwelsstr. Aachen

Start: 25.04.2017

 

Leistungen: "Leonardo"-Teilnahmezertifikat und 2 Credit Points (je nach Studienordnung)

 

Kurzbeschreibung:

Die Weltbevölkerung befindet sich im Wandel. Bevölkerungsexperten prognostizieren, dass die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf über neun Milliarden Menschen ansteigen wird. Vor allem Länder in Asien, Afrika und Südamerika werden in den kommenden Jahrzehnten rasant wachsen. Dagegen stehen die Industrienationen Westeuropas sowie Japan, denen zunehmend der Nachwuchs fehlt. Demographisch betrachtet fällt die Welt somit in zwei Teile: zum einen in die rising societies (wachsende, aufstrebende Gesellschaften) und zum anderen in die aging societies (alternde Gesellschaften).
Die wachsende Weltbevölkerung hat erhebliche Auswirkungen auf die Weltgesundheit. Zum Teil sind bereits heute die Gesundheitssysteme der betreffenden Länder überfordert. Damit richten sich viele Fragen an die Wissenschaft: "Was können wir aus der Vergangenheit lernen? Warum sind frühere Gesellschaften zugrunde gegangen? Gehören die großen Seuchen der Vergangenheit an?"

Genauso wichtig sind Innovationen und internationale Maßnahmen. So ist die Biotechnologie im Zusammenhang mit Ernährung Gegenstand intensiver Diskussion. Eine zukunftsorientierte und nachhaltige Nutzung der vielfältigen Weltressourcen ist essentiell, damit beispielsweise der Verkauf von Wasserrechten nicht (mehr) nötig ist. Auch ethische Fragen sind in einer wirtschaftlich globalisierten Welt, in der Nahrung zunehmend dort produziert wird, wo es am produktiven geht, zu betrachten.

 

Im Modul Weltbevölkerung und Gesundheit innerhalb des Projekts "Leonardo – Welt mit Zukunft" werden die verschiedenen Weltressourcen beleuchtet. Ausgewiesene Fachreferenten aus den Bereichen Wasser, Ernährung, Urbane Entwicklungen und globale Entwicklungen der Zukunft stellen ihre Thesen vor und diskutieren mit den Studierenden.

Vorgehen/Arbeitsweise:

Programm

Eröffnungen

 

25.04.2017: "Weltbevölkerung und Gesundheit" im
Projekt Leonardo – Welt mit Zukunft der RWTH Aachen
Prof. Dr. Wolfgang Dott, Direktor; Institut für Hygiene und Umweltmedizin, Medizinische Fakultät der RWTH Aachen

25.04.2017: Globale Bevölkerungsdynamik, globale demographische Trends
Bevölkerungsentwicklung und Versorgung
- Aspekte der Genderentwicklung
- Zukunftsszenarien
- Herausforderungen für die Weltgemeinschaft

Prof. Dr. Andreas Farwick, Geographisches Institut, Ruhr-Universität Bochum angefragt

 

Ressource Ernährung

09.05.2017: Ernährungspolitik für eine nachhaltige Ernährungssicherung? - Entwicklungsprozesse der Ernährungspolitik in einer globalen Perspektive -
- Schwellenländer mit Potenzial?
- Wettbewerb um jeden Preis?
- Zero-Hunger-Politics, wie Brasilien den Hunger aus den Städten vertrieben hat, dargestellt am Beispiel der Stadt Belo Horizonte
- Food-Policy-Councils, wie die Zivilgesellschaft Ernährung zum Ziel lokaler Politik macht, dargestellt am Beispiel der Stadt Toronto/Kanada
Wilfried Bommert, Schriftsteller

16.05.2017: Ernährungssicherung in humanitären Krisen – Ein Tropfen auf den heißen Stein.
- Wie begegnet man akuter Unterernährung in humanitären Krisen aus Sicht von Ärzte ohne Grenzen
- Wer sind Ärzte ohne Grenzen
- Herausforderung in instabilen humanitären Kontexten
- Gesichter der Unterernährung
- Leben retten heute, … und dann?
Thesesia Krieger, MSc International Health, Universität Maastricht, Ärzte ohne Grenzen

 

Ressource Umwelt


30.05.2017: Wasser

- Versorgungswege für die wachsende Weltbevölkerung
- Hygienische Aspekte der Wasserversorgung
- Zukünftiger Standortfaktor
Prof. Dr. Wolfgang Dott, Direktor; Institut für Hygiene und Umweltmedizin, Medizinische Fakultät der RWTH Aachen

20.06.2017: Hydrologischer Wandel – was kommt noch auf uns zu!?
- des virtuellen Wassers
- virtuelles Wasser
- Wasserfußabdruck
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heribert Nacken, Studiendekan, Lehrstuhlinhaber für Ingenieurhydrologie; Fakultät für Bauingenieurwesen

 

Ressource Stadt/Landplanung

 

27.06.2017: Megastädte
- Eigenarten und Attraktivität von Mega Städten
- Vergleich von Megastädten aus historischer und tagesaktueller Perspektive
- Gesundheitsversorgung in Megastädten und zukünftige Herausforderungen
Prof. Dr. Frauke Kraas, Stadt und Sozialgeographie, Geographisches Institut, Universität Köln

11.07.2017: Mobilität x.0 - Innovationen und Visionen für eine stadtverträgliche Mobilität von (über-)morgen
- Verkehr und Gesundheit: Veränderungen von Lärmemissionen und Luftqualität durchElektromobilität
- Luftreinhaltung und Gesundheitseffekten haben, insb. die Wirkungen der EULuftreinhalterichtlinie und Gesundheitseffekten von NOx, Feinstaub etc.
- Verkehrsunsfälle und Gesundheitsaspekte
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dirk Vallée, Lehrstuhlinhaber für Stadtbau und Stadtverkehr, Fakultät Bauingenieurwesen der RWTH Aachen

 

zum Seitenanfang