Modul "Globalisierung: BRIC im Fokus"

(Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Bleck – Eisenhüttenkunde / Prof. Christine Roll – Geschichte der Frühen Neuzeit)

 

Ort und Zeit: Freitag 12:15 - 13:45 Uhr, R223, IEHK

 

Kurzbeschreibung:

 „Globalisierung“ ist eine allgegenwärtige Thematik, die kontrovers diskutiert wird. Seit gut einem Jahrzehnt wird über Globalisierung viel geschrieben und geforscht; gesellschaftliche Brisanz erlangt sie vor allem als ein ökonomisch definiertes Phänomen, welches die internationalen Verflechtungen wirtschaftlicher Aktivitäten beschreibt. Unabhängig ihres industriellen und ökonomischen, gesellschaftlichen oder kulturellen Inhalts beeinflusst die Globalisierung auch die Politik: Es werden vermehrt internationale Verträge geschlossen und internationale Organisationen gegründet.

 

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der geistes- und sozial-wissenschaftlichen sowie der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen und soll in einem interdisziplinären Dialog Aspekte gesellschaftlichen und ökonomischen Handelns beleuchten. Studierenden ab dem 3. Studiensemester wird Priorität vor denen des 1. Studienjahrs eingeräumt.

 

voraussichtlicher Zeitplan:

31.10.2014 Einführungsveranstaltung
07.11.2014 Prof. Bleck: Aus erster Hand - Bildung in den BRIC-Staaten
14.11.2014 Prof. Bleck: Globalisierung am Beispiel der Stahlindustrie 
21.11.2014 Prof. Roll: Globalisierung aus historischer Perspektive Tl. 1
05.12.2014 Prof. Bleck: Probleme internationaler Investitionen am Beispiel des Stahlwerksbaus in Brasilien
12.12.2014 Prof. Rotte: Globalisierung aus historischer Perspektive Tl. 2
19.12.2014 Gruppendiskussion Tl. 1; 12:15 - 15:15 Uhr
16.01.2015 Gruppendiskussion Tl. 2; 12:15 - 15:15 Uhr
23.01.2015 Prof. Krieg: Hochschulausbildung für globalisierte Märkte  /
Abschlussveranstaltung