Projekt-News

06.06.2017:
 
Interview beim Hochschulradio Aachen mit "Leonardo"-Geschäftsführer Dr. Felix Kampel über das Projekt "Leonardo" an der RWTH.
 

 

Wir bedanken uns für die Einladung!

 

 

01.06.2017:
 
Impressionen zur Timothy Garton Ash-Vorlesungsreihe im April und Mai 2017
 
"Leonardo"-Lecture 2017: Timothy Garton Ash an der RWTH
Vortrag und Gespräch mit Studierenden
24.05.2017, 14.30 Uhr (C.A.R.L. HO3)

 

 

 

 

Ist Europas Zukunft bedroht?
Prof. Dr. König (RWTH) trifft Adam Krzeminski
17.05.2017, 19.00 Uhr (C.A.R.L. HO4)

 

 

 

Quo vadis Künstliche Intelligenz? – Chancen und Herausforderungen für die Gesellschaft
Prof. Dr. Jeschke (RWTH) trifft Prof. Dr. Al-Ani
18.05.2017, 16.00 Uhr (C.A.R.L. HO4)
 

 

 

Muss Europa neu erzählt werden?
Prof. Dr. Richter (RWTH) trifft Dr. Daniel Röder (Gründer von Pulse of Europe)
17.05.2017, 19.00 Uhr (C.A.R.L. HO4)

 

 

 

06.04.2017:
 
„Leonardo“-Beitrag zum Karlspreis 2017
 
In Kooperation mit dem Rektorat der RWTH Aachen und der Karlspreisstiftung organisiert das Projekt „Leonardo“ im Mai 2017 eine Vortragsreihe zu und mit Timothy Garton Ash.
 
Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit dem Karlspreisträger am 24.05.2017!
 

 

 

08.02.2017:
 
Wir haben den "Leonardo-Preis 2016" am IPW verliehen. Der Preis ist mit 1000 € dotiert und wird vom Unternehmen Cadfem bei München gestiftet. Ausgezeichnet wurden preisgekrönte Essays der Studierenden im Leonardo Projekt.

 

1. Preis: Theo Glauch

 

2. Preis: Lukas Falcke

 

3. Preis: Lea Nießen

 

 

 
15.11.2016:
 
Leonardo-Lecture 2016 mit Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Bundesverfassungsrichter a. D.

 

Hier finden Sie einen Pressebericht der Aachener Nachrichten vom 17.11.2016:

 

Der Artikel ist auch über die Aachener Zeitung online abrufbar:

http://www.aachener-zeitung.de/news/politik/udo-di-fabio-wir-muessen-handeln-weil-die-welt-gefaehrlich-wird-1.1492857

Impressionen aus der Presse- u. Kommunikationsabteilung:

Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio engagiert sich für das liberale Gesellschaftsmodell des Westens

 

27.10.2016: Keinen Platz im Projekt Leonardo erhalten? – Wir laden Sie herzlich ein!

Aufgrund begrenzter Kapazitäten, die in erster Linie die Vergabe von Credit Points betreffen, können wir im Vorfeld jeder Veranstaltung immer nur eine begrenzte Anzahl Studierender aufnehmen.

 

Insbesondere bei unseren Hörsaalveranstaltungen bedeutet das jedoch nicht, dass notwendig alle Sitzplätze belegt sind. Sollten Sie daher Interesse an einer bestimmten Vortragsreihe (oder an einem Einzelvortrag) haben, heißen wir Sie herzlich willkommen.

 

Im WS 2016/17 öffnen wir für alle RWTH-Studierenden folgende Veranstaltungen:  

 

Flucht u. Migration

 

Dialog der Kulturen: Umbruch in der arabischen Welt.

 

Für eine Aufnahme in das Lernportal L2P sprechen Sie bitte die verantwortlichen Modul-Organisator*innen an.

 

(Diese Einladung beinhaltet keine Garantie auf einen Sitzplatz) 

Vortrag von Herrn Dr. Schaefer am 28. Januar 2016:
„China – Aufstieg einer Weltmacht"

China ist im letzten Jahrzehnt zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht der Erde aufgestiegen. Diese beeindruckende Entwicklung hat allerdings die Missstände in der chinesischen Gesellschaft nur wenig verändert: die Kluft zwischen Arm und Reich, die verbreitete Korruption, den Umgang mit den Dissidenten oder auch die gravierenden Umweltschäden. In jüngster Zeit schwächelt die chinesische Wirtschaft: die Aktienkurse fallen, die Wachstumsraten sinken, die Staatskonzerne und Kommunen verschulden sich über Gebühr und viele Fabriken und Unternehmen müssen schließen. Dies ist alles andere als das von der Regierung versprochene Programm von Wachstum und Wohlstand.

Dieser Schwäche steht auf der anderen Seite ein selbstbewusstes Auftreten nach innen wie nach außen gegenüber: ein gewaltiger Um- und Ausbau der Rüstung, eine geplante neue Seidenstraße nach Europa, das Engagement in Afrika, das Agieren im Südchinesischen Meer und nicht zuletzt die Haltung gegenüber Taiwan. Ganz im Sinne eines solchen chinesischen Nationalismus standen bzw. stehen die Olympischen Spiele 2008, die Weltausstellung 2010 und die geplanten Winterspiele 2022. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage: China – Aufstieg einer Weltmacht oder schwankender Riese? Über diese Aspekte wird am 28. Januar 2016 (18 Uhr, RWTH Campus Hörn, Hörsaal AH VI) Herr Dr. Michael Schaefer, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der VR China von 2007 bis 2013 und danach Vorsitzender des Vorstands der BMW Stiftung Herbert Quandt, sprechen.

07.01.2016 - Vortragsankündigung

Am kommenden Mittwoch, den 13.01.2016 findet im Rahmen des Moduls "Naturkatastrophen in der Geschichte der Mittelmeerwelt" ein interessanter öffentlicher Vortrag über den Sonderforschungsbereich 923: Bedrohte Ordnungen von Prof. Dr. Mischa Meier aus Tübingen statt. Genauere Informationen finden Sie hier.

10.12.2015 - Vortragsankündigung

Am kommenden Montag, den 14.12.2015 findet im Rahmen des Moduls "Naturkatastrophen in der Geschichte der Mittelmeerwelt" ein interessanter öffentlicher Vortrag über die Wahrnehmung von Naturkatastrophen im frühen Mittelalter statt. Ort und Zeit finden Sie hier.

12.11.2015

Hier finden Sie die Ausschreibung zum Leonardo - Preis 2016. Teilnehmen lohnt sich!!!

17.09.2015

Ab morgen (18.09.) startet die Anmeldefrist für die neuen Module des WS 2015 / 2016. Anmelden kann man sich noch bis einschließlich 11.10.2015. Die Verteilung der Plätze erfolgt dann am 12.10.2015. Einen Link zum Anmeldeverfahren gibt es bei der jeweiligen Modulbeschreibung.

30.07.2015

In der ersten Augustwoche wird das Projektbüro normal besetzt und geöffnet sein. Danach ist das Büro im August nur am 11.08., 21.08. und 28.08. in der Zeit zwischen 10.00 und 13.00 Uhr besetzt. Ab der ersten Septemberwoche gelten wieder die regulären Öffnungszeiten.

23.04.2015

Dr. Johannes Teyssen (E.ON) sprach im Rahmen des Energie-Moduls über neue Strategien zur Energieversorgung in Deutschland. Einen Bericht über den Vortrag finden Sie hier

Leonardo - Preis 2015

19.02.2015

Auch im kommenden Sommersemester 2015 wird das Projekt Leonardo ein breites Themenspektrum abdecken. Geplant sind Module zu den Themen Brasilien, Energie, Internet, Mobilitätsperspektiven und Weltgesundheit. Die genauen Themen und Ankündigungen folgen in den nächsten Tagen.

23. Januar 2015 - Leonardo-Lecture mit Bundestagspräsident Norbert Lammert

Am 23.01.2015 wird Bundestagspräsident Norbert Lammert über die Rolle Deutschlands in Europa und der Welt aus Sicht des Deutschen Bundestags sprechen. Der Vortrag findet um 18.30 Uhr im Fo2 (Karman-Auditorium) statt. Weitere Informationen finden Sie hier

 

08. Januar 2015 - Vortragsankündigung

Am 08.01.2015 wird der ehemalige FAZ - Redakteur Wolfgang Günter Lerch einen Vortrag zu dem Thema halten: "Das "neue Kalifat" - Bedrohung des Westens und der islamischen Welten" Die Einladung und Details zu dem Vortrag finden Sie hier

26. September 2014 - Vortragsankündigung

Am 05.11.2014 wird Prof. Dr. Walter Ch. Zimmerli einen Vortrag zu dem Thema halten: "Ziemlich beste Feinde. Wozu Geistes- und Sozialwissenschaften in einer technologischen Zivilisation?" Die Einladung und Details zu dem Vortrag finden Sie unter folgendem Link.

 

15. September 2014 - Anmeldung für die Veranstaltungen im Wintersemester 2014/15

Das Anmeldesystem wird ab dem 17.09.14 freigeschaltet. Die Anmeldung für die Seminare des Wintersemesters 2014/15 ist dann bis zum 08.10.14 möglich. Die Platzzuteilung erfolgt am 09.10.14.

 

26. August 2014 - "Wissenschaft und Innovation" am 02.09.14

Am 02.09.14 findet im RWTH Audimax, Roter Hörsaal, die Veranstaltung Europa? Die Idee! Was uns stark macht Wissenschaft- Forschung - Innovation - Werte - Konkurrenz - Zukunft" als Fachforum "Wissenschaft und Innovation" im Rahmen der Europa-Reihe der rotarischen Clubs Aachen statt. Der Einführungsvortrag wird von Prof. Reinhard Poprawe, Inhaber des Lehrstuhls für Lasertechnik und Mit-Verantwortlicher für das Leonardo-Modul "China im Dialog" ,gehalten.

Das Projekt Leonardo hatte sich bei vorausgegangenen Fachforen als Partner beteiligt und möchte daher auch diesmal alle Interessierten herzlich zu dem Fachforum einladen. Beginn ist um 18:00 Uhr.

 

07. August 2014 - Ankündigung der Veranstaltungen im Wintersemester 2014/15

Im kommenden Wintersemester werden voraussichtlich wieder vier Veranstaltungen angeboten werden.

  • Mobilitätsperspektiven (mit neuem inhaltlichen Schwerpunkt)
  • Energiestrassen: Ein Projekt des FB für Architektur, bei dem praktische Feldforschung in der Städteregion durchgeführt wird
  • Globalisierung
  • Wandel in der Arabischen Welt

Details und weitere Informationen werden im Laufe des Sommers bekannt gegeben werden.

 

06. August 2014 - Leonardo Seminare des vergangenen Semesters

Mittlerweile sind alle Seminare des Sommersemesters 2014 erfolgreich zum Abschluss gekommen. Die Teilnehmer, die Scheine erworben haben, können diese im Projektbüro am Theaterplatz abholen. Bürozeiten sind Dienstags und Freitags zwischen 10:00 und 12:30 sowie zwischen 14:30 und 16:00.

 

13. Juni 2014 - Leonardo Preis 2014 - Die Gewinner

Spannend ging es im diesjährigen Leonardo Preis Wettbewerb zu. Eine ganze Reihe guter Arbeiten bewarben sich um einen der drei Preise, die wie jedes Jahr von CADFEM und ANSYS gestiftet wurden. Letztlich entschied sich die Auswahlkommission für die Arbeiten von Sonja Eichentopf, Lukas Haines und Maike Sieben. Für sie nahmen Prof. Max Kerner und Alexander Hamann die Preise und Ukrunden in Nürnberg auf der ANSYS Conference & CADFEM Users' Meeting 2014 entgegen.

Das Projekt Leonardo gratuliert den Gewinnern und dankt allen Teilnehmern, die eine Arbeit eingereicht hatten.

 

28. Mai 2014 - Leonardo Lecture 2014 - Timothy Garton-Ash - UPDATE

Leider hat Timothy Garton Ash seinen Vortrag am 03.07.2014 aus persönlichen Gründen absagen müssen. Das Projekt Leonardo und die Hochschulleitung werden sich bemühen, den Vortrag zu einem späteren Zeitpunkt zu realisieren.

 

09. April 2014 - Ankündigung Leonardo Lecture 2014 - Timothy Garton-Ash

Zum nunmehr fünften Mal wird in Kürze eine große Leonardo Lecture an der RWTH durch das Projekt Leonardo organisiert werden. Die Leonardo Lecture lädt herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wissenschaft zu einem Vortrag ein, dessen Thema direkten Bezug zu den "global Challenges" hat, denen das Projekt Leonardo bekanntlich besonders verpflichtet ist. In der Vergangenheit konnten wir bereits Wolfgang G. Lerch von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Professor Fritz Vahrenholt von der RWE Innogy und den bekannten Architekten Volkwin Marg hier in Aachen begrüßen.

 

Am 03. Juli werden wir den bekannten Historiker und Publizisten Timothy Garton-Ash als Vortragenden in der Leonardo Lecture 2014 begrüßen. Garton-Ash zählt zu den herausragenden Vertretern seines Faches und ist seit längerem ein schaftsinniger Beobachter und Kommentator des europäischen Einigungsprozesses. Sein Vortrag wird den gegenwärtigen Stand der Europäischen Union thematisieren. Nähere Einzelheiten zu dem Vortrag sowie dem Anmeldeverfahren werden in den kommenden Wochen hier bekannt gegeben werden.

 

 

10. März 2014 - Ankündigung der Veranstaltungen im Sommersemester 2014

In Kürze beginnt wird das Anmeldeverfahren für die Veranstaltungen des Sommersemesters 2014 freigeschaltet werden. Die Anmeldung wird vom 24.03. bis zum 4.4. über das Anmeldesystem des Projekts Leonardo möglich sein. Voraussichtlich werden die folgenden Veranstaltungen angeboten werden: Globalisierung, Wasser, Natural Media of Human Communication sowie Weltvevölkerung und Gesundheit.

 

06. Februar 2014 - Ankündigung Leonardo Preis 2014

Die Ausschreibungsankündigung finden Sie unter diesem Link. Die Einreichungsfrist läuft am 20.04.2014 ab. Alle weiteren Informationen finden Sie in dem verlinkten Pdf-Dokument.

 

12.Januar 2013 - Frauenrechte im Islam

Am,15.01.2014 findet von 19:00-21:00 im FO5 eine moderierte Podiumsdiskussion mit anschließendem Q/A-Segment zu dem Thema "Frauenrechte im Islam zwischen Revolution und Stillstand – Entwicklungen in Deutschland und der arabischen Welt" statt. Als Referenten freuen wir uns auf

 

  • Prof. Dr. Susanne Schröter
    Goethe Universität Frankfurt am Main
    Institut für Ethnologie
  • Arne Gutsche
    Amnesty International
    Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.
  • Dr. Markus Gamper
    Universität zu Köln
    Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften

22.Oktober 2013 - Rückblick Leonardo Lecture 2013

Am Donnerstagabend, 21.11.2013, war Volkwin Marg zu Gast an der RWTH und hielt die Leonardo Lecture 2013. Herr Marg ist Partner und Mitbegründer des Architektenbüros gmp und sprach vor einem vollbesetzten Hörsaal 2 im Hauptgebäude der RWTH zu dem Thema "Architekten und Ingenieure - Die Synthese der Ästhetik von Funktion, Konstruktion und Deutung". Die mehr als 300 Zuhörer erhielten einen fast zweistündigen, hoch interessanten Einblick in die Arbeit von Volkwin Marg und dem ihr zugrunde liegenden Verständnis von Architektur.

 

 

11.Oktober 2013 - Ankündigung Leonardo Lecture 2013

Zum nunmehr vierten Mal wird in Kürze eine große Leonardo Lecture an der RWTH durch das Projekt Leonardo organisiert werden. Die Leonardo Lecture lädt herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wissenschaft zu einem Vortrag ein, dessen Thema direkten Bezug zu den "global Challenges" hat, denen das Projekt Leonardo bekanntlich besonders verpflichtet ist. In der Vergangenheit konnten wir bereits Wolfgang G. Lerch von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Professor Fritz Vahrenholt von der RWE Innogy hier in Aachen begrüßen. Zuletzt war Herr Prof. Schmidt-Glintzer 2012 mit einem Vortrag zu Machwechsel in China zu Gast. All dieseVorträge waren große Erfolge und haben über die RWTH hinaus für Aufsehen gesorgt.

 

Am 21. November werden wir nun den bekannten Architekten Volkwin Marg als Vortragenden in der Leonardo Lecture 2013 begrüßen. Herr Marg ist Partner und Mitbegründer des Architektenbüros gmp, das unter anderem für den Berliner Hauptbahnhof verantwortlich zeichnete. Neben zahlreichen Großprojekten, wie dem Flughafen Berlin-Brandenburg, war gmp in den vergangenen Jahren rund um den Globus aktiv, so auch in China, Südafrika und Südamerika.

 

Herr Marg wird in seiner Leonardo Lecture über "Architekten und Ingenieure - Die Synthese der Ästhetik von Funktion, Konstruktion und Deutung" und damit zu einem Thema sprechen, das gerade für die RWTH besonders relevant und interessant ist.

 

Zu diesem Vortrag möchte das Projekt Leonardo alle einladen, die an dem Thema Interesse haben. Die Lecture ist öffentlich und frei zugänglich. Beginn ist 19:00 im Hörsaal II (Hauptgebäude der RWTH, Templergraben 55).

10. Oktober 2013 - Interview mit Prof. Schmidt-Glintzer in AZ

Am 09.11.13 hat die Aachener Zeitung ein Interview mit dem Sinologen Prof. Helwig Schmidt-Glintzer abgedruckt, der bereits mehrfach Gastreferent im Rahmen des Leonardo-Seminars "Dialog der Kulturen" war. Herr Schmidt-Glintzer zählt zu den herausragenden Sinologen in Deutschland und ist Direktor der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel und lehrt an der Universität Göttingen. Das Interview findet sich unter diesem Link mit freundlicher Genehmigung der AZ.

21. Oktober 2013 - Vortragsankündigung

Am 24.10.13 wird der Sinologe Helwig Schmidt-Glintzer im Rahmen des Seminars "Dialog der Kulturen - Der Fall China" einen Vortrag halten. Herr Schmidt-Glintzer zählt zu den herausragenden Sinologen in Deutschland und ist Direktor der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel und lehrt an der Universität Göttingen.

Der Titel des Vortrags lautet "China - eine Herausforderung für den Westen?". Der Besuch ist frei.

Zeit: 18.00-20.00 Uhr

Ort: Hörsaal AH VI (Ahornstr. 55 / Mies-van-der-Rohe-Str.)

10. September 2013 - Anmeldung für die Veranstaltungen im Wintersemester 2013/14

Am 13.09. beginnt die Anmeldephase für die Leonardo-Module des Wintersemesters und endet am 08.10.13. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Leonardo Anmeldesystem. Link hierzu finden sich bei den Seminarbeschreibungen auf dieser Website. Die Zuteilung erfolgt am 09.10. automatisch gemäß den Priorisierungen der angemeldeten Teilnehmer. Nachträgliche Anmeldungen sind nur in Ausnahmefällen möglich.

 

22. August 2013 - Ankündigung der Veranstaltungen im Wintersemester 2013/14

In wenigen Wochen beginnt die Anmeldephase für die Leonardo-Module des Wintersemesters. Es freut uns, dass wir im kommenden Semester sechs Seminare anbieten können. Neben den etablierten Seminaren, die freilich inhaltlichen Veränderungen unterliegen und ständig aktualisiert werden, bietet das Projekt Leonardo nach langer Pause wieder eine Veranstaltung zum Thema "Energie" an. Außerdem ist erstmalig ein Modul zum dem Thema "Sprache - Kommunikation - Erkenntnis" im Programm. Dabei werden natürliche und formale Sprachen aus sprachwissenschaftlicher und informationstechnischer Sicht anschaulich dargestellt.

Der genaue Beginn der Anmeldung wird über diese Website und per Email bekannt gegeben. Die Anmeldung wird - wie immer - über das Anmeldesystem von Leonardo (verlinkt über diese Website) erfolgen. Anmeldungen über Campus führen nicht zu einer Platzzuteilung. .

 

 

16. März 2013 - Änderung bei Natural Media of Human Communication

Natural Media of Human Communication findet im Sommersemester 2013 Montags, 18.00-19.30 statt.

 

05. März 2013 - Anmeldungen für das Sommersemester 2013 - UPDATE

Wegen eines technischen Problems ist die Anmeldung zu den Leonardo-Seminaren erst ab dem 06.03.2013 möglich. Wir bitten, dies zu entschuldigen.

26. Februar 2013 - Anmeldungen für das Sommersemester 2013

In Kürze wird das Anmeldesystem für das kommende Sommersemester freigeschaltet. Anmeldungen sind dann vom 4.3. bis zum 3.4. über das Leonardo-Anmeldesystem möglich. Dorthin gelangt man über die Seminarbeschreibung der jeweiligen Veranstaltungen hier auf der Leonardo-Website.

Es ist derzeit noch ungewiss, ob das Seminar "Weltbevölkerung und Gesundheit" angeboten werden kann. Auf jeden Fall angeboten werden "Globalisierung", "Wasser" und "Natural Media of Human Communication".

 

20. Februar 2013 - Rückblick auf den Vortrag von Wolfgang Günter Lerch

In der Kármán, Ausgabe 90, findet sich ein interessanter Bericht über den Vortrag von Herrn Lerch "Zwei Jahre Arabellion". Den Link finden Sie hier.

 

06. Februar 2013 - Rückblick auf den Vortrag von Prof. Susanne Schröter

 

Am 24.01.2013 war Frau Susanne Schröter als Referentin im Rahmen des Leonardo-Seminars "Wandel in der Arabischen Welt" in Aachen zu Gast. Zu ihrem Vortrag durften wir auch den Rektor der RWTH, Herrn Prof. Schmachtenberg, begrüßen. Hier ein Bericht der Aachener Zeitung: link

 

16. Januar 2013 - Rückblick auf den Vortrag von Sigmund Jähn

 

Am 14.01.2013 war - wie angekündigt - der erste Deutsche im Weltraum, Sigmund Jähn, zu Gast an der RWTH. Sein Vortrag in der Couvenhalle stieß auf großes Interesse nicht nur bei den Studierenden der Hochschule, sondern auch bei den Medien. Einen ausführlichen Bericht haben die Aachener Nachrichten am 15.01. gebracht. Der Text findet sich auch hier.

 

 

 

9. Januar 2013 - Vortragsankündigung

Zwei Jahre Arabellion

-

Erfolge und Misserfolge

 

Zu Beginn des dritten Jahres der „Arabellion“ bietet sich ein unklares Bild: Während es in Tunesien gelungen ist, eine neue Ordnung auf den Weg zu bringen, versinkt das Ägypten nach Mubarak in neuen Konfrontationen. In Libyen fällt es den neuen Leuten an der Spitze schwer, dem Land wirkliche Stabilität zu verschaffen. In Syrien ist aus den anfänglichen Protesten gegen das Regime ein blutiger Bürgerkrieg geworden, der die Nachbarstaaten in Mitleidenschaft zieht.

Zu diesem Thema hält Wolfgang Günter Lerch, langjähriger Redakteur der FAZ, innerhalb des Leonardo-Programms der RWTH einen Vortrag. Er geht dabei insbesondere auf den Wandel der arabischen Welt ein. Lerch ist Islamwissenschaftler und schreibt vor allem über die politischen und sozialen Entwicklungen im arabischen Raum. Er hat zahlreiche Bücher über Politik und Kultur des Nahen Ostens veröffentlicht.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 17.1.2013, um 18 Uhr im Hörsaal AH V, Ahornstraße 55 in Aachen.

 

19. Dezember 2012 - Vortragsankündigung

Erster Deutscher im Weltraum besucht die RWTH Aachen
Institut für Wirtschafts-, Sozial- und Technologiegeschichte begrüßt Kosmonaut
Dr. Sigmund Jähn

 

Im laufenden Wintersemester thematisiert das von Univ.- Prof. Dr. Paul Thomes organisierte interdisziplinäre Leonardo-Modul „Mobilitätsperspektiven“ die Fragestellung „Luft- und Raumfahrt – Herausforderungen zwischen Globalisierung, Ressourcenknappheit und Klimawandel“. In diesem Rahmen besucht der ehemalige Kosmonaut und erste Deutsche im Weltraum, Dr. Sigmund Jähn, die RWTH Aachen. Am 14. Januar 2013 hält der gebürtige Sachse einen öffentlichen Vortrag über die „Deutschen Beiträge zur Raketenentwicklung und bemannten Raumfahrt“.
Jähn starte 1978 mit der Mission Sojus 31 zur sowjetischen Raumstation Saljut. Umjubelt  kehrte er nach siebentägigem Aufenthalt zur Erde zurück. Ein neuer Held war in der DDR geboren. Zahlreiche Auszeichnungen dokumentieren Jähns Verdienste für die Raumfahrtgeschichte. „Für uns ist es eine besondere Ehre einen Raumfahrtpionier in Aachen begrüßen zu dürfen“ – sagt Prof. Thomes, der Veranstalter – „als Zeitzeuge, aber auch als Wissenschaftler kann Herr Dr. Jähn unseren Studierenden in dieser interdisziplinären und innovativen Veranstaltung ganz neue Denkanstöße geben.“
Nach seinem Raumflug wurde Sigmund Jähn Leiter des Zentrums für Kosmische Ausbildung der Luftstreitkräfte der DDR. Heute berät er das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die European Space Agency (esa).
Siegmund Jähn hält seinen Vortrag am Montag, 14.01.13 um 17.30 Uhr in der Couven-Halle (Kármánstr. 17-19). Der Eintritt ist frei, die Anzahl der Plätze ist beschränkt. Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Leonardo“, mit dem die RWTH interdisziplinäre Lehre fördert. Die Durchführung des Vortrages wird unterstützt vom Förderverein der Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen e.V.

17. September 2012 - Anmeldung für das Wintersemester 2012/13

Die Anmeldungen für das Wintersemester sind nun freigeschaltet. Bis zum 4.10. ist eine Anmeldung möglich, danach erfolgt die Platzzuweisung.

 

21. August 2012 - Ausblick auf das Wintersemester 2012/13

In Kürze werden die Leonardo-Veranstaltungen des Wintersemesters mit genauen Informationen auf dieser Website bekannt gegeben werden. Auf der Anmeldezeitraum für die Seminare wird hier demnächst veröffentlicht.

11. Juli 2012 - Leonardo Lecture 2012 in der Aachener Zeitung

Die Aachener Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 11.07. über die Leonardo Lecture vom 05.07. Der Artikel findet sich hier

 

09. Juli 2012 - Rückblick auf die Leonardo Lecture 2012

Wie angekündigt, durften wir am 5. Juli Professor Schmidt-Glintzer als Vortragenden in der Leonardo Lecture 2012 begrüßen. In Anwesenheit von über 100 Hörern und des Prorektors für Lehre, Herrn Professor Krieg, sprach Herr Schmidt-Glintzer über Machtwechsel in China, wobei er äußerst kenntnisreich und sehr anschaulich den Bogen von heutigen Richtungskämpfen innerhalb der KP Chinas bis hin zu historischen Formen des Machtwechsels spannte. Der Vortrag wurde vom Hochschulradio aufgezeichnet und kann hier gehört werden.

Im Bild Herr Professor Kerner, Vorsitzender des Beirats des Projekts Leonardo, bei der Danksagung an den Referenten:

 

21. Mai 2012 - Ankündigung Leonardo Lecture 2012

Zum nunmehr dritten Mal wird in Kürze eine große Leonardo Lecture an der RWTH durch das Projekt Leonardo organisiert werden. Die Leonardo Lecture lädt herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wissenschaft zu einem Vortrag ein, dessen Thema direkten Bezug zu den "global Challenges" hat, denen das Projekt Leonardo bekanntlich besonders verpflichtet ist. In der Vergangenheit konnten wir bereits Wolfgang G. Lerch von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Professor Fritz Vahrenholt von der RWE Innogy hier in Aachen begrüßen. Beide Vorträge waren große Erfolge und haben über die RWTH hinaus für Aufsehen gesorgt.

 

Am 05. Juli werden wir nun den bekannten Sinologen Helwig Schmidt-Glintzer als Vortragenden in der Leonardo Lecture 2012 begrüßen dürfen. Herr Schmidt-Glintzer ist ein ausgewiesener Fachmann für die Geschichte Chinas und hatte von 1981 bis 1993 den Lehrstuhl für Ostasiatische Kultur- und Sprachwissenschaft an der LMU München inne, bevor er im Anschluss daran an die Universität Göttingen wechselte. Seit 1993 ist Herr Schmidt-Glintzer Direktor der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel. Wir freuen uns, mit Herrn Schmidt-Glintzer einen ausgezeichneten Fachmann und scharfsinnigen Beobachter der gegenwärtigen gesellschaftlichen und politischen Prozesse innerhalb Chinas einladen zu dürfen..

 

Zu diesem Vortrag möchte das Projekt Leonardo alle einladen, die an den gegenwärtigen Entwicklungen im Reich der Mitte Interesse haben. Die Lecture ist öffentlich und frei zugänglich.

 

16. Mai 2012 - Ankündigung Leonardo Preis 2012

Die Ausschreibungsankündigung finden Sie unter diesem Link. Die Einreichungsfrist läuft am 15.07.2012 ab. Alle weiteren Informationen finden Sie in dem verlinkten Pdf-Dokument.

Update: Die Abgabefrist wird bis zum 31.07.2012 verlängert!

09. Mai 2012 - Vorankündigung Leonardo Preis 2012

Nachdem der Leonardo Preis 2011 ein großer Erfolg war und unser Sponsor, die Firma CADFEM mittlerweile sogar die erstplatzierte Arbeit in ihrer Firmenzeitschrift veröffentlicht hat (http://www.cadfem.de/unternehmen/infoplaner.html), freuen wir uns sehr, auch dieses Jahr wieder einen Leonardo Preis in Zusammenarbeit mit CADFEM anbieten zu dürfen. Die Ausschreibung wird in Kürze hier auf der Seite veröffentlicht und in den derzeit laufenden Leonardo Veranstaltungen angekündigt werden. Teilnahmeberechtigt sind alle Studierende, die in diesem oder dem vergangenen Semester an einer Leonardo Veranstaltung (Leonardo Lecture reicht nicht) teilgenommen haben.

 

15. April 2012 - Probleme bei der Anmeldung

Leider kam es bei der Zuteilung der Veranstaltungsplätze zunächst zu einer Verzögerung, so dass die Zuteilungsergebnisse erst seit dem 08.04.12 feststehen. Mittlerweile sind aber alle Plätze zugewiesen und die ersten Seminare erfolgreich bei erfreulich guter Beteilugung gestartet. Vereinzelt können noch Plätze nachträglich zugewiesen werden. Wenn Sie Ihren zugewiesenen Platz nicht wahrnehmen wollen, oder noch nachträglich einem Seminar zugewiesen werden möchten, setzen Sie sich bitte mit Herrn Hamann in Verbindung.

 

20. März 2012 - Anmeldung freigeschaltet

Seit heute ist die Anmeldung zu den vier Seminaren des Sommersemesters freigeschaltet. Die Anmeldung läuft bis zum 03.04.2012, 23:59 Uhr. Die Anmeldung muss über diese Website vorgenommen werden, Campus kann hierfür nicht genutzt werden. Bitte wählen Sie auf der Hauptseite links das gewünschte Seminar und folgen dann dem Link zur Anmeldung.

08. März 2012 - Update: Seminare im Sommersemester

Derzeit laufen die letzten internen inhaltlichen Abstimmungen zu den Seminaren des Sommersemesters. Sobald diese abgeschlossen sind, wird die Anmeldung freigeschaltet werden. Eine RWTH-weite Email wird alle Studierenden davon in Kenntnis setzen.

 

15. Februar 2012 - Rückblick auf das Wintersemester und Ausblick auf das Sommersemester

Im Wintersemester 2011/12 konnten wir eine breite Palette an Modulen im Rahmen des Projekts anbieten: Globalisierung, Klimawandel, China, Mobilität, Nachhaltigkeit und Natural Media of Human Communication boten eine reichhaltige Gelegenheit zur Beschäftigung mit den global Challenges, denen sich das Projekt Leonardo ja besonders verpflichtet fühlt. Alle diese Veranstaltungen konnten mit Erfolg abgeschlossen werden und die Rückmeldungen durch die Teilnehmer waren durchweg positiv.

Im kommenden Sommersemester werden nach derzeitigem Stand die folgenden Module angeboten werden:

  • Globalisierung
  • Natural Media of Human Communication
  • Wasser
  • Weltgesundheit und Bevölkerung

Die Anmeldefrist wird ca. drei Wochen vor Semesterbeginn anlaufen. Dies wird hier auf der Website und als Email an alle Studierenden der RWTH bekannt gegeben werden. Die Anmeldung wird dann über diese Website laufen (nicht über Campus).

 

17. Januar 2012 - Ankündigung der Leonardo Lecture 2012

! Update ! Leider musste uns Herr Schmidt-Glintzer am 03. Februar krankheitsbedingt sehr kurzfristig absagen. Noch kurzfristiger ist es uns aber gelungen, von ihm einen Text zugeschickt zu bekommen, so dass die Veranstaltung nicht ausfallen musste. Herr Professor Kerner übernahm es, den Text von Herrn Schmidt-Glintzer vorzulesen, die Diskussion über und die Fragen zu dem Text wurden spontan von dem Rektor der RWTH, Herrn Professor Schmachtenberg moderiert. Somit konnte trotz widriger Umstände der Abend doch noch zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Die gesammelten Fragen werden Herrn Schmidt-Glintzer zugesandt werden, so dass er, wenn er im Laufe des Sommers seinen Vortrag an der RWTH nachholen wird, direkt auf diese Fragen Bezug nehmen kann.

 

Zum nunmehr dritten Mal wird in Kürze eine große Leonardo Lecture an der RWTH durch das Projekt Leonardo organisiert werden. Die Leonardo Lecture lädt herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wissenschaft zu einem Vortrag ein, dessen Thema direkten Bezug zu den "global Challenges" hat, denen das Projekt Leonardo bekanntlich besonders verpflichtet ist. In der Vergangenheit konnten wir bereits Wolfgang G. Lerch von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Professor Fritz Vahrenholt von der RWE Innogy hier in Aachen begrüßen. Beide Vorträge waren große Erfolge und haben über die RWTH hinaus für Aufsehen gesorgt.

 

Am 03. Februar werden wir nun den bekannten Sinologen Helwig Schmidt-Glintzer als Vortragenden in der Leonardo Lecture 2012 begrüßen dürfen. Herr Schmidt-Glintzer ist ein ausgewiesener Fachmann für die Geschichte Chinas und hatte von 1981 bis 1993 den Lehrstuhl für Ostasiatische Kultur- und Sprachwissenschaft an der LMU München inne, bevor er im Anschluss daran an die Universität Göttingen wechselte. Seit 1993 ist Herr Schmidt-Glintzer Direktor der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel. Wir freuen uns, mit Herrn Schmidt-Glintzer einen ausgezeichneten Fachmann und scharfsinnigen Beobachter der gegenwärtigen gesellschaftlichen und politischen Prozesse innerhalb Chinas einladen zu dürfen..

 

Zu diesem Vortrag möchte das Projekt Leonardo alle einladen, die an den gegenwärtigen Entwicklungen im Reich der Mitte Interesse haben. Die Lecture ist öffentlich und frei zugänglich.

 

Wichtiger Hinweis: Leider kam es kurzfristig zu einer Raumänderung. Entgegen den Informationen auf den an der RWTH ausgehängten Plakaten wird die Lecture im Hörsaal AH V stattfinden!

 

 

 

 

29. Oktober 2011 - Ankündigung Vortragsreihe "China im Dialog"

Am 15.12.2011 wird mit dem Vortrag des bekannten Sinologen Harro von Senger eine Vortragsreihe im Rahmen des Leonardo Moduls "China im Dialog" beginnen. Es folgen im neuen Jahr Vorträge des ehemaligen Botschafters Deutschlands in China, Dr. Konrad Seitz, und des Publizisten und China-Kenners Dr. Tilman Spengler.

Diese Vorträge stehen allen Studierenden der RWTH offen.

 

 

 

20. Oktober 2011 - Vergabe des Leonardo Preises

Am 19.10.2011 wurde in Stuttgart auf dem Messegelände im Rahmen der Ansys Conference & 29. CADFEM Users' Meeting feierlich der diesjährige Leonardo Preis durch den Sponsoren überreicht. Neben den Preisträgern fuhr eine kleine Gruppe aus dem Leonardo Projektteam und dem Leonardo Beirat zu der Konferenz. Dort hatten die drei Preisträger Gelegenheit, ihre Arbeit und Ergebnisse kurz vor dem Konferenzpublikum vorzustellen. Das Projekt Leonardo wurde von Herrn Professor Kerner, dem Vorsitzenden des Beirats, präsentiert. Im einzelnen wurde prämiert:

  • auf dem 3. Platz: Uwe Boester mit seiner Arbeit "Die Rohstoffversorgung der Bundesrepublik Deutschland"
  • auf dem 2. Platz: Constanze Herbertz / Eva Heddergott / Felix Kaphengst / Christian Wilke mit der Arbeit "China im Dialog - Innen- und Außenperspektive eines gesellschaftlichen Wandels"
  • auf dem 1. Platz: Demian Taschenmacher mit seiner Arbeit "Warum hören wir nicht auf uns selbst? Entwurf einer Handlungsstrategie gegen die globale Klimaerwärmung"

Nach dieser überzeugenden Präsentation und daran anschließend einem gemeinsamen Mittagessen ging es zurück nach Aachen.

Derzeit laufen Planungen, auch im kommenden Jahr wieder einen Leonardo Preis auszuschreiben. Details werden bei Zeiten bekannt gegeben werden.

 

 

 

zum Seitenanfang