Modul "Die bewegte Stadt. Urbane Mobilität in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft"

(Univ.-Prof. Dr. phil. Paul Thomes – Wirtschafts- Sozial- und Technikgeschichte)

 

Ort und Zeit: Dienstags, 18:15 - 19:45; SFo4  

Kurzbeschreibung:

Mobilität und Verkehr sind Themen, die seit Jahrtausenden die Menschen bewegen und ihre Aktualität nicht verlieren. Städte sind Kulminationspunkte für Mobilitätsprozesse und daher als Bezugsrahmen für Analysen besonders interessant.

 

Das Leonardo-Modul hinterfragt, welche Wechselwirkungen Verkehr und Stadt aufeinander haben. Hierbei stehen wirtschaftliche, technologische, soziale und städtebauliche Faktoren im Mittelpunkt. Die Wechselwirkungen von Stadt und Mobilität werden exemplarisch an Hand von verschiedenen Verkehrsformen untersucht. Auch alternative Fortbewegungsmittel wie das Elektromobil stehen im Fokus.

 

Zu Beginn des Seminars werden historische Prozesse aufgezeigt, um die TeilnehmerInnen insbesondere für Pfadabhängigkeiten zu sensibilisieren. Dann übernehmen VertreterInnen von Unternehmen und öffentlichen Dienstleistern sowie Universitäten die Gegenwartsanalyse und zeigen Probleme als auch Lösungswege für die Zukunft auf.

 

Was sehen Mobilitätsanbieter als Herausforderungen für die Zukunft? Welche Konsequenzen haben Infrastrukturanbindungen wie Flughäfen für die AnwohnerInnen aber auch für die Wirtschaft? Wie sieht die städtische Planung für den ÖPNV vor dem Hintergrund von demographischen Trends aus?

 

Dies sind beispielhafte Fragen, die im Verlaufe des Semesters für verschiedene Verkehrsformen diskutiert werden.

 

 

Vorgehen/Arbeitsweise
Das Modul besteht aus Arbeitssitzungen im 14-Tage-Rhythmus zu je zwei SWS. Der genaue Ablaufplan wird noch bekannt gegeben. Zunächst wird das Modulthema in einem langzeitperspektivischen Ansatz umrissen. Anschließend führen Experten und Expertinnen aus Forschung und Praxis in Vorträgen in unterschiedliche aktuelle Fragestellungen der Mobilitätsforschung ein.


Anmelden können sich Studierende aller Fachrichtungen. Studierende, die einen Teilnahmenachweis (2 oder mehr CP) erwerben möchten, nehmen regelmäßig an den Veranstaltungen des Moduls teil und erbringen eine zuvor vereinbarte CP-adäquate Prüfungsleistung (z.B. Referat, schriftliche Hausarbeit).

 

 

Anmeldung
Interessierte Studierende aller Fachrichtungen melden sich bitte über www.leonardo.rwth-aachen.de an. Studierende des BA-Fachs VWL und Wirtschaftsgeschichte, die das Modul als Seminar im Vertiefungsmodul Wirtschaftsgeschichte besuchen möchten, melden sich bitte zusätzlich über das CAMPUS System an. Weitere Auskünfte erteilen gerne Frau Christiane Katz.