Effektiver Altruismus

Systematisch Gutes Tun

Anmeldung

Die Anmeldung findet über RWTHonline statt und ist bis zum 3.10.2021 möglich. Weitere Informationen zum Anmeldeprozess können dem FAQ entnommen werden.

Alle Studierenden können an einer Lehrveranstaltung teilnehmen. Sie können zwei Präferenzen angeben. Hierfür nutzen Sie bitte die Prioritäten 1 (Höchste) und 2 (Zweithöchste). Klicken Sie hier für ein Beispiel. Bitte überlegen Sie sich genau, wie Sie Ihre Prioritäten angeben. Eine Ummeldung ist nicht möglich. Wenn Sie am Ende des Zuordnungsverfahrens keinen Platz erhalten haben und trotzdem an einer Teilnahme in einer Lehrveranstaltung interessiert sind, kontaktieren Sie bitte sibel.yildirim[@]ipw.rwth-aachen.de .

(Wenn Sie Probleme bei der Anmeldung haben, melden Sie sich bitte bei Frau Sibel Yildirim (IPW) unter Angabe Ihrer Matrikelnummer: sibel.yildirim@ipw.rwth-aachen.de). Frau Yildrim ist ab 03.10. für Probleme beim Anmeldeprozess erreichbar, eine manuelle Anmeldung während des Anmeldezeitraums ist nicht möglich.

Wir freuen uns über Fragen und Anmerkungen. Hier können Sie Kontakt zu uns aufnehmen! (Projekt „Leonardo“ gibt es auch auf Facebook und Instagram)

Verantwortliche der Lehrveranstaltung

Effective Altruism Aachen e.V.

Studentische Eigentinitiative der RWTH Aachen

apl. Prof. Dr. phil. Wulf Kellerwessel

Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie und Philosophisches Institut

Ansprechpersonen

Veranstaltungsinfo

Start

19.10.2021

Zeit

Dienstags, 18:30-20:00 Uhr

Ort

Digital (Zoom)

Sprache

Da wir weltweit führende Experten für unser Modul gewinnen konnten, werden viele unsere Vorträge auf Englisch abgehalten. Allerdings wird es explizit auch möglich sein, Fragen auf deutsch zu stellen und deutschsprachige Prüfungsleistungen einzureichen.

Kurzbeschreibung

Viele Menschen möchten in ihrem Leben etwas Positives bewirken. Es gibt unzählige Probleme auf der Welt, die wir als Gesellschaft lösen müssen: Globale Armut, Massentierhaltung und Klimawandel sind nur einige Beispiele. In diesem Modul werden wir systematisch und unter Verwendung wissenschaftlicher Methoden der Frage nachgehen, wie man diese und weitere globale Probleme am effektivsten angehen kann.

Übergreifendes Ziel des Moduls ist es, wissenschaftlich fundierte Inhalte zu vermitteln, die die Teilnehmenden in ihrem eigenen Leben anwenden können, um effektiv Gutes tun zu können.

Dazu werden wir Impulse aus der internationalen akademischen Forschung mit direkter Wohltätigkeitsarbeit verknüpfen: Konkret forschen einige Vortragende beispielsweise an möglichen Maßnahmen gegen den Klimawandel oder Verhinderung von Pandemien und werden mit uns ihre Ergebnisse und Handlungsempfehlungen diskutieren. Weitere haben selbst international operierende Wohltätigkeitsorganisationen gegründet und werden von ihren Erfahrungen und ihrer direkten Arbeit berichten.

Organisiert wird das Modul von der Hochschulinitiative Effective Altruism Aachen in Kooperation mit dem “Projekt Leonardo” und Professor Kellerwessel.

Lernziele

Übergreifendes Ziel des Moduls ist es, wissenschaftlich fundierte Inhalte zu vermitteln, die die Teilnehmenden in ihrem eigenen Leben anwenden können, um effektiv Gutes tun zu können.

Konkret gewinnen die Studierenden einen Überblick über einige globale Problembereiche und lernen mögliche Lösungsansätze kennen. Sie verstehen was wissenschaftliche Methodik im Rahmen von Wohltätigkeitsarbeit ausmacht und können basierend darauf verschiedene Hilfsprogramme bezüglich ihrer Effektivität differenziert vergleichen.

Termine/Programm

19.10.2021

Kickoff and Introduction to Effective Altruism

 

26.10.2021

Global Poverty
Jack Lewars, One for the World

 

02.11.2021

Preventing Animal Suffering in Factory Farms
 
Lea Edgerton, Animal Charity Evaluator

 

09.11.2021

Philosopschiche Grundlagen des Effektiven Altruismus
Prof. Kellerwessel, RWTH Aachen University

 

16.11.2021

Existential Risks and the Future of Humanity
Anders Sandberg, FHI, University of Oxford

 

23.11.2021

Preventing Global Pandemics
Catherine Rhodes, The Centre for the Study of Existential Risk, University of Oxford

 

07.12.2021

Catastrophic Climate Change
Luke Kemp, The Centre for the Study of Existential Risk, University of Oxford

 

14.12.2012

Kritik am Effektiven Altruismus
Prof. Kellerwessel, RWTH Aachen University

 

18.01.2022

Diskussion der Gruppenpräsentationen

 

Weiter Termine werden noch bekannt gegeben.

Zwischenüberschrift

xx.xx.2020

Abweichend
Montag 12:00 Uhr

Titel der Veranstaltung

Dozent*in

Lehrstuhl/Institut/Organisation

Vorgehen/Arbeitsweise

Je nach Studienordnung, Modul und Leistung können Credit Points durch eine Teilnahme erworben werden.

Leistungsnachweis

Teilnahme (0 CP)
Protokoll mit kritischer Analyse (2 CP unbenotet)
Gruppenpräsentation (3 CP, benotet)
Gruppenpräsentation + kritische Reflexion (4 CP)

Nach oben scrollen